Am Samstag, den 2. Mai 2020 feiert der Waiblinger Landtagsabgeordnete Prof. Dr. Ulrich Goll seinen 70. Geburtstag. Die Freien Demokraten an Rems und Murr gratulieren dem langjährigen Abgeordneten und ehemaligen Justizminister und stellvertretenden Ministerpräsidenten zu seinem besonderen Ehrentag.

Der FDP-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Jochen Haußmann dankte seinem Kollegen Goll für seine herausragenden Leistungen für das Land Baden-Württemberg, für seinen beeindruckenden Einsatz für unsere parlamentarische Demokratie. Seit seinem Parteieintritt im Jahre 1980 am Bodensee engagierte er sich in vielfacher Weise für eine liberale Politik.

1983 kandidierte er erstmals für die FDP zur Bundestagswahl. Von den Bürgerinnen und Bürger wurde Goll von 1984 bis 1995 in den Gemeinderat in Salem gewählt. 1984 bis 1989 war er Mitglied der Verbandsversammlung des Regionalverbands Bodensee-Oberschwaben. 1988 gelang ihm der Einzug in den Stuttgarter Landtag und er wurde stellvertretender Vorsitzender der FDP/DVP-Fraktion bis 1996.

Seit April 2006 kandidierte er für die FDP im Wahlkreis Waiblingen für den Landtag und wurde 2011 und 2016 mit sehr guten Wahlergebnissen wiedergewählt. 1996 bis 2002 und von Juli 2004 bis Mai 2011 war Prof. Dr. Goll Justizminister und Ausländer- bzw. Integrationsbeauftragter der Landesregierung. Von Juni 2006 bis Mai 2011 Stellv. Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg. Als innenpolitischer Sprecher der FDP/DVP-Fraktion ist Goll im Innenausschuss sowie im Ständigen Ausschuss des Landtags vertreten.

Im FDP-Landesverband Baden-Württemberg war Prof. Dr. Goll von Juni 2005 bis Mai 2011 als stellvertretender Landesvorsitzender sowie als Spitzenkandidat für die Landtagswahlen 2006 und 2011 aktiv.

26 Jahre war Ulrich Goll Vorsitzender der liberalen Reinhold-Maier-Stiftung. 2016 übernahm Jochen Haußmann den Vorsitz: „Als liberaler Landtagsabgeordneter aus dem Remstal hat Prof. Dr. Ulrich Goll einen engen Bezug zum Leben und Wirken Reinhold Maiers. Im Sinne Reinhold Maiers ist Ulrich Goll ein Graswurzeldemokrat im besten Sinne, der sich für unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung verdient gemacht hat. In seinem langjährigen Wirken als Justizminister des Landes Baden-Württemberg war ihm gerade ein funktionierender Rechtsstaat besonders wichtig, denn nur dann ist auch die Wahrung der Bürgerrechte möglich.“

Bis heute engagiert sich Ulrich Goll als Vorsitzender im Verein Projekt Chance e. V.  2003 haben sowohl das Projekt Chance in Creglingen als auch das Seehaus Leonberg ihre Arbeit aufgenommen. Seitdem geben sie straffälligen Jugendlichen die Chance, sich außerhalb von Gefängnismauern und der damit verbundenen negativen Beeinflussung durch andere Gefangene auf ein Leben ohne Straftaten vorzubereiten. Seit 2018 wirkt Prof. Dr. Ulrich Goll im Kuratorium der Kinderstiftung Funke in Waiblingen mit.

Die Freien Demokraten danken Prof. Dr. Ulrich Goll für seine geleistete Arbeit und wünschen ihm zu seinem 70. Geburtstag alles Gute, vor allem Gesundheit und weiterhin viel Kraft und Energie für die Zukunft.

Jochen Haußmann MdL

Kreisvorsitzender

 

Anlässlich des Geburtstages von Ulrich Goll haben wir ein Video aus dem Jahre 2007 aus dem Archiv veröffentlicht.
Am 25.08.2007 wurde das Buch “Remstalpolitik” der Reinhold-Maier-Stiftung der Autoren Karl Moersch und Jörg Brehmer in der Schorndorfer Buchhandlung Bacher vorgestellt. Ulrich Goll als Vorsitzender der Reinhold-Maier-Stiftung stellte Autoren und Buch vor.

Tagged with →