Hartfrid Wolff nach PKGR-Sitzung: Bundeskanzlerin muss aufpassen

Unser ehemaliger Bundestagsabgeordneter Hartfrid Wolff hält die Fahne der FDP noch hoch im Deutschen Bundestag. 

Hartfrid Wolff MdPKGR am 6.11.2013 vor der Presse im Deutschen Bundestag

Hartfrid Wolff MdPKGR am 6.11.2013 vor der Presse im Deutschen Bundestag

Obwohl die FDP nicht mehr im Deutschen Bundestag vertreten ist, bleibt Hartfrid Wolff noch Mitglied der Parlamentarischen Kontrollkommission und der G10 Kommission. Das Gesetz schreibt vor, dass die bisherigen Mitglieder auch nach der Zusammenkunft des neu gewählten Bundestages Mitglied bleiben, bis der Bundestag neue Mitglieder des Parlamentarischen Kontrollgremiums bestimmt.

So tagte heute wieder das Parlamentarische Kontrollgremium und Hartfrid Wolff konnte ein Statement vor der internationalen Presse halten.
Dabei griff Wolff die amtierende Bundesregierung scharf an: “Die Regierung muss dringend mehr aufklären”, unterstrich Wolff . Dabei müsse die Bundeskanzlerin aufpassen, “dass sie nicht zur Aufklärungsbremse wird”.

Der Mitschnitt ist auf dem YouTube-Kanal von Phoenix unter diesem Link zu sehen:

http://www.youtube.com/watch?v=-GUM_TatUQk

 

 

Schlagwörter: