Hartfrid Wolff MdB ist auf Platz 3 der FDP Landesliste und
Lisa Strotbek überraschend auf Platz 12 gewählt

Am 17.11.2012 bei der Landesvertreterversammlung zur Aufstellung der Wahlliste für die Bundestagswahl 2013 in Baden-Württemberg. Der FDP-Bundestagsabgeordnete Hartfrid Wolff MdB bewarb sich um Platz 3 der Landesliste und wurde gleich im 1. Wahlgang gewählt

FDP Bundestagskandidaten erfolgreich auf der Landesliste

 Wahlkreis Waiblingen:

Der FDP-Bundestagsabgeordnete Hartfrid Wolff (41) aus Schorndorf wurde von den Delegierten der Landesvertreterversammlung der FDP in Baden-Württemberg am Samstag, den 17. November 2012 auf Platz 3 der Landesliste mit 68,69% gewählt.

Er setzte sich gegen einen Gegenkandidaten aus Freiburg durch.

Hartfrid Wolff ist seit 2005 Mitglied im Deutschen Bundestag und tritt im Herbst 2013 zum vierten Mal im Wahlkreis Waiblingen für die FDP an. Mit dem Einzug der FDP in den nächsten Deutschen Bundestag hat Wolff das Mandat auf dem sicheren Listenplatz inne. Als sicher gelten die Listenplätze 1 bis 8 der Landesliste, welche die FDP im Landesverband vor jeder Bundestagswahl aufstellt. Hartfrid Wolff ist als Vorsitzender des Arbeitskreises Innen und Recht Mitglied im Fraktionsvorstand der FDP-Bundestagsfraktion sowie als Obmann im NSU-Untersuchungsausschuss zur Aufklärung der Nazi-Morde ein profilierter, liberaler Innen- und Rechtspolitiker in Deutschland.

Wahlkreis Backnang-Schwäbisch Gmünd

Die Bundestagskandidatin Lisa Strotbek (25) aus Rudersberg tritt im Wahlkreis Backnang-Schwäbisch Gmünd für die FDP erstmals an. Sie wurde auf dem Listenparteitag auf Anhieb auf den sehr guten Listenplatz 12 nominiert. Sie setzte sich erfolgreich gegenüber drei Mitbewerbern durch. Nach überzeugender Vorstellungsrede konnte Sie sich gegen mehrere Mitbewerber  und die Wahl mit 59,19% für sich entscheiden. Dieser Wahlerfolg zeigt, dass der  jungen FDP-Kandidatin ein großes Vertrauen entgegengebracht wird. „Sofern es bis nächstes Jahr gelingt, die Bürger wieder neu für eine freiheitliche Politik zu begeistern, besteht mit Platz 12 durchaus die Perspektive auf ein Bundestagsmandat.“ so Lisa Strotbek.

Der politischen Verantwortung fühle sie sich durchaus gewachsen. Ihr Hauptanliegen ist nun aber vorerst durch einen engagierten Wahlkampf der FDP zu neuer Stärke zu verhelfen. „Bislang stellt die FDP in Baden-Württemberg 15 Abgeordnete im Deutschen Bundestag, weshalb auch für mich mit Platz 12 noch die Chance da ist, in 2013 den Einzug in den Deutschen Bundestag zu schaffen“, betont Lisa Strotbek.

Link: Download der FDP-Landesliste (PDF-Datei)

 

Am 17.11.2012 bei der Landesvertreterversammlung zur Aufstellung der Wahlliste für die Bundestagswahl 2013 in Baden-Württemberg. Auf Platz 12 der Landesliste wurde Lisa Strotbek aus Rudersberg (25) für den Wahlkreis Backnang-Schw. Gmünd gewählt. Bundesminister Dirk Niebel gratulierte Lisa Strotbek.

 

Am 17.11.2012 bei der Landesvertreterversammlung zur Aufstellung der Wahlliste für die Bundestagswahl 2013 in Baden-Württemberg.

Weitere Fotos