FDP Waiblingen zur Remsbrücke: Vergesst Hegnach nicht!

FDP Waiblingen zu den Vorschlägen von Verkehrsminister Hermann für eine neue Neckarbrücke bei Remseck: „Vergesst Hegnach nicht!“.

Klaus Wangerin

Klaus Wangerin

Der FDP Ortverband Waiblingen begrüßt grundsätzlich, dass nun offensichtlich die Dringlichkeit einer Entschärfung der verkehrlichen Nadelöhrsituation zwischen Waiblingen und Ludwigsburg auch in der grün-roten Landesregierung erkannt wurde. Eine wie von Verkehrminister Hermann vorgeschlagene neue Neckarbrücke bei Remseck westlich der bestehenden bedeutet aus Sicht der Waiblinger Liberalen jedoch nur eine punktuelle Verbesserung der Lage. „Vergesst Hegnach nicht!“ So Klaus Wangerin, Vorsitzender des Ortverbands, „eine nur punktuelle Lösung ohne Berücksichtung der Situation in Hegnach ist nur Stückwerk. Die neue Brücke darf keinesfalls zu noch mehr Belastung für Hegnach führen. Ganz im Gegenteil: Die Bürger und Bürgerinnen in Hegnach erwarten völlig zu Recht endlich eine Entlastung vom Durchgangsverkehr in ihrem Ort.