FDP-Kreis-Ehrenvorsitzender Ulrich Theurer feiert 80. Geburtstag

Ulrich Theurer, Ehrenvorsitzender des FDP-Kreisverbandes Rems-Murr, feiert am 10. Februar 2021 seinen 80. Geburtstag.

Der gebürtige Stuttgarter zog nach dem Studium der Geschichte, Politikwissenschaften und Anglistik in den Rems-Murr-Kreis und unterrichtete als Studiendirektor und Fachabteilungsleiter in Weinstadt und Schorndorf. Von 1973 bis 1979 war Theurer FDP-Ortsvorsitzender zunächst von Grunbach, nach der Gemeindereform von Remshalden. Nach seinem Umzug in die Daimler-Stadt gehörte Theurer von 1980 bis 2009 dem Stadtrat von Schorndorf an. 1980 bis 2002 führte der Gymnasiallehrer den FDP-Kreisverband Rems-Murr. Zudem war er in vielen anderen FDP-Gremien wie dem Landesvorstand und als Bezirksvorsitzender der Region Stuttgart sowie im Verwaltungsrat der Reinhold-Maier-Stiftung aktiv. Für seine kommunalpolitischen Verdienste wurde Ulrich Theurer mit der Reinhold-Maier-Nadel ausgezeichnet. Als Ehrenvorsitzender des FDP-Kreisverbandes ist Ulrich Theurer bis heute in vielfacher Form für die Freien Demokraten engagiert.

„Die FDP ist Ulrich Theurer zu großem Dank verpflichtet. Wir wünschen ihm zum Geburtstag alles Gute und vor allem Gesundheit“, so FDP-Kreisvorsitzender Jochen Haußmann. „Ulrich Theurer ist ein Graswurzeldemokrat im Sinne Reinhold Maiers. Sein berufliches und politisches Wirken war und ist eng mit dem Credo Ralf Dahrendorfs verbunden, wonach Bildung ein Bürgerrecht ist“, betont Haußmann. „Als Stadtrat hat er stets nach vernünftigen und pragmatischen Lösungen gesucht. Sein vielseitiges ehrenamtliches Engagement ist vorbildlich“, erklärt Haußmann.

Bei Eis und Schnee kamen heute Vormittag die ersten Gratulanten aus dem Kreis- und Ortsverband: Foto: Strobel